Ihre Behandlung mit Fillern bei Dr. med. Susanne Schinner

Filler

Neben den mimischen, bewegungsabhängigen Falten gibt es auch die statischen, fixierten Falten. Um diese zu kaschieren, benötigt man andere Behandlungsansätze. Statische Falten sind Falten, die unabhängig von Muskelbewegungen entstanden sind (z.B. Nasolabialfalte oder Marionettenfalte) oder auch bei einem entspannten Gesichtsausdruck noch vorhanden sind (z.B. eine tiefe Zornesfalte, die durch eine Botulinum Behandlung noch nicht verschwunden ist. Hier fügen sich sogenannte „Filler“ (Füllmaterialien) in das Behandlungskonzept ein. „Filler“ dienen dazu, bestehende Falten zu unterfüttern, sie somit anzuheben und unsichtbar zu machen.

Zeitgleich können Filler dazu genutzt werden, Gesichtspartien anzuheben und aufzufüllen, um so ein jugendlicheres Aussehen zu erhalten (z.B. Lippen oder Wangenbereiche). Das beliebteste und am besten erforschte Füllmaterial ist die Hyaluronsäure. Bei der Hyaluronsäure handelt es sich um ein natürliches, wasserspeicherndes Füllmaterial, das unsere Hautzellen bis zum 25.Lebensjahr selbst in ausreichenden Mengen herstellen. Danach nimmt die Produktion an Hyaluronsäure in der Haut und Unterhaut ab. Sie dient dazu, die Haut frisch, straff und jung zu halten. Fügt man nun Hyaluronsäure als Füllmaterial im Rahmen einer Behandlung hinzu, wird diese im Laufe der Zeit von den Körperzellen verstoffwechselt. Sie regt gleichzeitig den Stoffwechsel der Zellen an. Während die Hyaluronsäure vom Körper abgebaut wird, ersetzt er die Hyaluronsäure teilweise durch körpereigenes Gewebe. Daher ist eine Behandlung mit Hyaluronsäure ein einem gewissen Umfang nachhaltig.

Mit der Hilfe von Hyaluronsäure können tiefe Nasolabialfalten, Mundwinkelfalten, die Zornesfalte und andere Unebenheiten effektvoll aufgepolstert werden. Zeitgleich können eingefallene Gesichtspartien wieder aufgefüllt werden. Ich verwende sie zudem gern zur Auffüllung und Formung der Wangen, Lippen, zum Ausgleich von Konturunebenheiten und zur Gesichtsformung und Proportionierung.

Hyaluron

Dabei nutze ich Hyaluronsäuren unterschiedlicher Viskosität oder Dicke. In der Abbildung 2 sind die Areale dargestellt, die mit Hyaluronsäure behandelt werden können. Für rosa markierte Areale nutze ich dünnflüssige Hyaluronsäure, mitteldicke Hyaluronsäure für blaue Areale und dickflüssige Hyaluronsäure für violette Areale. Gern kombiniere ich verschiedene Viskositäten der Hyaluronsäure, um den schönsten und natürlichsten Effekt zu erzielen. Dabei nutze ich nur bekannte Produkte von renommierten Firmen, mit denen ich seit Jahren arbeite und immer gute Erfahrungen gesammelt habe. Zu diesen Produkten gehören Juvederm Vollite, Juvederm Volbella, Juvederm Vollift, Juvederm Vollux und Profhilo.

Mir ist es dabei sehr wichtig, Ihr Gesicht 3-dimensional und natürlich zu erhalten und es nicht durch ein zu viel an Hyaluronsäure abzuflachen. Dadurch wird der Effekt des unterspritzt aussehenden Gesichtes zu vermieden. Grundsätzlich gilt, dass ein optimales Ergebnis meist in mehreren Schritten erreicht wird. So sind die Veränderungen langsam und niemand merkt etwas. Am Ende der Behandlung werden Sie aber sicher von anderen hören, wie frisch Sie aussehen.

Ich berate Sie gern zu Behandlungen mit Hyaluronsäure und anderen Möglichkeiten der Faltenbehandlung. Vereinbaren Sie einfach einen online Termin oder rufen Sie zur Terminvereinbarung unter 08534-6789994 an.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihre Dr. med. Susanne Schinner



FAQ´s:

Was lässt sich mit Fillern behandeln?

Statische Falten (z.B. die Nasolabialfalte, die Marionettenfalte) und Volumendefekte (z.B. Lippen, Wangen, Tränenrinne) lassen sich mit Hyaluronsäure behandeln. Zudem kann das Gesicht geformt, die Kontur geebnet werden, Kinn und Nase korrigiert werden.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Nein, Sie erhalten vor der Behandlung eine Betäubungscreme und manchmal noch eine zusätzliche kleine örtliche Betäubung, um die Behandlung so schmerzfrei und angenehm, wie nur möglich zu gestalten.

Kann man blau werden?

Ja, bei jeder Injektion kann es blaue Flecken geben, die in der Regel nach 1-2 Wochen verschwunden sind.

Wie lange hält die Behandlung?

Dies hängt unter anderem davon ab, wie schnell ihr Körper die Hyaluronsäure abbaut und kann daher variieren. Allgemein lässt sich sagen, dass die Haltbarkeit der Produkte zwischen ½ Jahr (Profhilo) und 1-1 ½ Jahren liegt (von mir genutzte Juvederm Produkte).

Sieht man schlimmer aus als vorher, wenn man die Behandlung irgendwann nicht mehr vornehmen will?

Nein, da beim Abbau der Hyaluronsäure zeitgleich etwas Eigengewebe aufgebaut wird, ist der Effekt recht nachhaltig, selbst wenn die Hyaluronsäure abgebaut ist.

Kann man aus ganz dünnen Lippen auch richtig volle Lippen machen?

Wenn man mehrere Behandlungen in Kauf nimmt, kann eine Fülle auch bei schmalen Lippen erreicht werden. Das geht aber nicht auf einmal. Zudem ist es nicht bei allen Patienten möglich, dünne Lippen in volle Lippen zu verwandeln. Dies hängt unter anderem mit der Zahnstellung und Kieferform zusammen. Im Rahmen eines Beratungsgespräches können wir dies individuell für Sie klären.

Kann ich mich nach der Behandlung gleich schminken?

Bitte warten Sie einige Stunden, bis Sie sich wieder schminken.

Sieht man die Wirkung sofort?

Ja, bei den meisten Behandlungen sehen Sie die Wirkung sofort, bei einigen Behandlungen dauert es ein paar Tage, bis Sie einen Effekt sehen.

Muss ich etwas nach der Behandlung beachten?

Nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure kann das behandelte Areal anschwellen, besonders die Lippen (diese können in den ersten 24 Stunden sehr stark schwellen). Nach 2-3 Wochen ist die Schwellung vollständig abgeklungen. Erst dann kann beurteilt werden, ob eine weitere Behandlung notwendig ist. Vorsichtiges Kühlen hilft, die Schwellung zu reduzieren.
Scroll to Top